camerata freden
Fr
29
Juli / 2022
ab € 17

Astor Piazzolla ? Grand Tango für Violine und KlavierMaurice Ravel ? ?Ma mere l?oye?, Ballettmusik, bearbeitet für Flöte, Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier von Andreas N. TarkmannAlberto Ginastera ? Pampeana Nr. 1, Rhapsodie für Violine und KlavierOttorino Respighi ? Impressioni brasiliane, bearbeitet für Kammerensemble von Andreas N. Tarkmann (Auftragswerk ? Uraufführung)Beim Komponistenportrait um 18 Uhr wird Andreas N. Tarkmann im Gespräch mit Adrian Adlam auf der Bühne der Zehntscheune vorgestellt.Wer Tango und lateinamerikanische Rhythmen sagt, spricht im selben Atemzug von Astor Piazzolla. Und so ist es fast schon eine Selbstverständlichkeit, dass die 31. Internationalen Fredener Musiktage 2022 zum Thema ?Lateinamerika? mit einem Werk des argentinischen Bandoneon-Spielers und Komponisten eröffnet werden: Die camerata freden hat an den Anfang der Sommerkonzerte Piazzollas ?Grand Tango für Violine und Klavier? gestellt. Piazzolla wäre 2021 100 Jahre alt geworden, Corona hat die Planung der vergangenen Jahre etwas ins Rutschen gebracht. So wird er halt zu seinem 101. Geburtstag geehrt ?Märchenhaft geht´s weiter: mit Maurice Ravels Ballettmusik ?Ma mere l´oye?, einem der bekanntesten und beliebtesten Werke Ravels, der zur Komposition durch eine Märchensammlung aus dem 17. Jahrhundert angeregt worden ist. Für Flöte, Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier hatte der Komponist Andreas N. Tarkmann das Werk 2014 im Auftrag von John Neumeier und dem Bundesjugendballett arrangiert. Tarkmann, Jahrgang 1956, arbeitet inzwischen nur noch für Freunde. Und zu denen zählen schon seit 2004 die Internationalen Fredener Musiktage. Bereits um 18 Uhr stellt Adrian Adlam, der Künstlerische Leiter der Internationalen Fredener Musiktage, Tarkmann im lockeren Gespräch auf der Bühnen der Zehntscheune vor. Den Abschluss des Eröffnungskonzerts mit der camerata freden bildet erneut Tarkmann: seine Bearbeitung der ?Impressioni brasiliane? von Ottorino Respighi für Kammerensemble, Auftragswerk und eine der Uraufführungen der 31. Internationalen Fredener Musiktage 2022. Komplettiert wird das Programm von ?Pampeana Nr. 1?, einer Rhapsodie für Violine und Klavier des Argentiniers Alberto Ginastera, einem der großen Komponisten Lateinamerikas. Heiße Rhythmen sind garantiert!

Ort & Kategorien

Zehntscheune Freden
Bergstraße, 
31084, 
Freden
Finde alle Events in der Location: Zehntscheune Freden
Weitere Events & Konzerte in Freden
Kategorie(n): Klassik, Weitere

Das sagen andere

{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.singularReviewCountLabel }}
{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.pluralReviewCountLabel }}
{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ userData.canReview.message }}

Weitere Events & Konzerte

Brasilianische Nacht Cantar e dançar

Sa
30
Juli / 2022
Hotel Steinhoff
ab € 17

camerata freden & Diego Jascalevich - Charango

So
31
Juli / 2022
Zehntscheune Freden
ab € 17

Bilderreise durch Argentinien

Sa
06
August / 2022
Zehntscheune Freden
ab € 5

María de Buenos Aires - Tango Operita von Astor Piazzolla

So
07
August / 2022
Zehntscheune Freden
ab € 17

D´Takito JamDuo

Do
04
August / 2022
Zehntscheune Freden
ab € 17

Klavierabend Alfredo Perl

Mi
03
August / 2022
Zehntscheune Freden
ab € 17