Jazz im Pool #36 - Nils Wogram Muse
Sa
04
November / 2023
ab € 22

*** ausgezeichnet mit dem Deutschen Jazzpreis 2022in der Kategorie ?Bestes Instrumentalalbum national? ***Ganz oder gar nicht! Keine halben Sachen! Wo sich im Lauf ihrer Karriere vieler anderer Künstler Routineabnutzungen bemerkbar machen, reift in Nils Wogram die Erkenntnis, dass jedes neue Projekt zugleich sein erstes Projekt ist. Ganz besonders spürbar ist das auf seiner neuen CD ?Muse?, eingespielt mit der Harfenistin Kathrin Pechlof, dem Bratschisten und Obertonsänger Gareth Lubbe und Wograms Langzeit-Weggefährten Hayden Chisholm am Saxofon. Solch eine Besetzung sucht wohl in der Musikgeschichte ihresgleichen – Visionär Wogram möchte das Unmögliche möglich und das Unerhörte hörbar machen.Nils Wograms Musik ist von jeher eine große Sinnlichkeit eigen. Während er bislang in so gut wie allen Projekten die Sinnlichkeit des Augenblicks zelebrierte, kommt auf ?Muse? die Sinnlichkeit des Bleibenden zum Tragen. Diese unaufgeregte Offenheit für alle Möglichkeiten, die sich aus dem gerade Begonnenen ergeben können, überträgt sich auch unschwer auf die Hörer. Die Musik mag komplex sein, doch ist ihre immanente Schönheit und Freundlichkeit bei aller formalen Strenge auch für den Hörer enorm entspannend. Klang ist die entscheidende Komponente, jeder Ton zählt. Und diese klare und konsequente Ästhetik ist am Ende immer in der Lage starke Emotionen freizusetzen.Die Konstellationen und Transformationen in den Kompositionen von ?Muse? sind so vielfältig wie der Einfall des Lichts zu unterschiedlichen Tageszeiten. Die einzelnen Klänge durchdringen einander mit derartiger Transparenz, dass man nicht in jedem Fall genau sagen kann, ist das nun Harfe oder Viola, oder wo fangen die Multiphonics auf der Posaune an und wo hört Lubbes Obertongesang auf? Chisholms Saxofon zieht sich durch diese Klanglichtspiele wie ein Spirit, der fortwährend zwischen Physis und Ahnung vermittelt. Die Harfe, ein sehr leises Instrument, auf dessen Level sich alle anderen Klangquellen einlassen müssen bzw. dürfen, gibt das Timbre vor und saugt den Input von Posaune, Saxofon, Viola und Stimme in ihren tausenduneinen Saiten auf.Dieser geradezu märchenhafte Zusammenklang ist die Grundlage, nicht das Resultat des gemeinsamen Spiels. Diese Tongedichte ohne Text sind voller Poesie und zeigen vor allem eines: aller Anfang ist leicht!

Ort & Kategorien

Hallenbad - Kultur am Schachtweg
Schachtweg 31, 
38440, 
Wolfsburg
Finde alle Events in der Location: Hallenbad - Kultur am Schachtweg
Weitere Events & Konzerte in WOLFSBURG
Kategorie(n): Jazz, Konzerte

Das sagen andere

{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.singularReviewCountLabel }}
{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.pluralReviewCountLabel }}
{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ userData.canReview.message }}

Weitere Events & Konzerte

Sattelfest - Mountainbiken über den Dächern der Welt - Live Multimedia Show von Gerhard Czerner

Fr
12
Januar / 2024
Hallenbad - Kultur am Schachtweg
ab € 17

Rantanplan - AHOI

Sa
14
Oktober / 2023
Hallenbad - Kultur am Schachtweg
ab € 29

Bipolar Feminin

Sa
30
September / 2023
Hallenbad - Kultur am Schachtweg
ab € 14

Figur Lemur - Poprap, Bochum.

Fr
03
November / 2023
Hallenbad - Kultur am Schachtweg
ab € 14

Ausbilder Schmidt - Best Of - 25 Jahre Anschiss

Do
26
September / 2024
Hallenbad - Kultur am Schachtweg
ab € 20

Kabbaratz - Wenn wir das früher gewusst hätten

Fr
27
Oktober / 2023
Hallenbad - Kultur am Schachtweg
ab € 21